Wir helfen. - Hilfst auch du?

Kategorie: Starke Partnerschaft

Unsere Schule

Handelsakademie Innsbruck

Unser Projekt

KAT6A wird durch eine Mutation des gleichnamigen Gens ausgelöst. Dieses trägt dazu bei, dass Gene in bestimmter Reihenfolge abgelesen werden, damit sich die Organe entwickeln können. Bei KAT6A ist dieser Vorgang gestört. Schritt für Schritt betreuen Ärzte und Therapeuten die Entwicklung der Kinder. Die Ursache dieser Erkrankung kann nicht behandelt werden, aber viele Symptome und man kann zukünftig für mehr Lebensqualität sorgen.
Die Handelsakademie und Handelsschule Innsbruck sowie Gänserndorf sind die ersten zwei Schulen in Österreich, die ab 2020 die Patenschaft für die österreichischen KAT6A-Kinder übernommen haben. Das bedeutet, sie übernehmen die Aufgabe soziales Engagement mit jeweils einem Schulprojekt pro Jahr zu zeigen. Unternehmen verschiedenster Bereiche arbeiten dabei unterstützend Hand in Hand mit und lassen die Schüler/innen von den Kooperationspartnern lernen. So gehören nehmen Drone project, airmedia Tirol, MWW Photography, Andreas Quella Gratze, Schloss Ambras, Volkskunstmuseum, Metropol Innsbruck, Gummiwerk Imst, BEKO’S Burger, der Visagist, Rebekka Ruétz, Studia, Busch Schweißtechnik uvm. zu Partnern, mit denen gemeinsam die Kinder unterstützt und Lernen gefördert wird. Unsere Projektgruppe hat eine Vernissage zugunsten v. Ella am Tag der seltenen Erkrankungen (29.02.) organisiert. Am Jahresende erhält ein Kooperationspartner, der geholfen hat, von den Schülern den begehrten Zebär-Award hoffentlich Dank Projektarbeit bald in 3D.

Unser Ziel

Das Geld würde der nächsten Projektgruppe zugute kommen, um ein weiteres kreatives Projekt im Rahmen der übernommenen Patenschaft bestmöglich zu planen und umzusetzen. Projektvorschlag dafür ist die Gestaltung des Zebär-Awards in 3D.

Wie war der Einfluss der Projektarbeit auf ...

Schülerleistung
Umgang mit Vielfalt
Unterrichtsqualität
Verantwortung
Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner
Schule als lernende Institution