Österreich er-fahren

Kategorie: Starker Unterricht

Unsere Schule

Astrid Lindgren Zentrum

Unser Projekt

Im letzten Schuljahr haben wir erstmals alle Bundeshauptstädte mit dem Zug besucht und es war sehr interessant und lehrreich, zu erfahren, wie groß Österreich ist. Dieses Schuljahr erweitern wir das Projekt, indem wir- ebenfalls nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln- typische Orte eines jeden Bundeslandes besuchen. Die ganze Schule, vom ersten Schuljahr bis zu unserem Basis:Kolleg (s. www.astrid-lindgren-zentrum.at/kolleg/), fährt und plant mit. Besprochen werden die Exkursionen in unserem wöchentlich stattfindenden Parlament, in dem auch unsere Eltern Vorschläge einbringen, welche Orte oder Einrichtungen wir besuchen könnten. Auf unseren Reisen erfahren wir, wie schwer ist manchmal ist, bekannte Orte öffentlich zu besuchen, dass manche Menschen einen anderen Dialekt sprechen, dass wir gut aufeinander aufpassen müssen und welche Firmen, Orte oder Menschen in Österreich maßgeblich an diversen Errungenschaften und Erfolgen beteiligt waren. Nach jeder Reise werden Reiseberichte von allen Schüler*innen erstellt, um den individuellen Lernerfolg auch schriftlich festzuhalten und aufzuzeigen. Dabei entsteht ein gemeinsames Österreich-Portfolio, welches unsere Erfahrungen und Erkenntnisse präsentiert.

Unser Ziel

Wir sind eine Schule in freier Trägerschaft mit Öffentlichkeitsrecht, trotzdem werden unsere Lehrer*innengehälter nicht bezahlt und wir müssen uns z.T. über Schulgeld finanzieren. Unsere Schulgemeinschaft ist sehr stark, trotzdem ist es für manche Eltern finanziell schwierig, darüber hinaus noch wertvolle Exkursionen zu bezahlen. Wir würden das Geld für das gemeinschaftliche Wohl unserer Schule einsetzen, damit alle Kinder auf unseren Exkursionen mitfahren können.

Wie war der Einfluss der Projektarbeit auf ...

Schülerleistung
Umgang mit Vielfalt
Unterrichtsqualität
Verantwortung
Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner
Schule als lernende Institution