Das große Krabbeln

Kategorie: Starker Unterricht

Unsere Schule

Volksschule Gloggnitz

Unser Projekt

Das Projekt „Das große Krabbeln! Welche Bedeutung haben Insekten im 21. Jahrhundert?“ sollte den Kinder der 4bi Integrationsklasse durch eigenständiges Forschen vor Augen führen, dass Insekten auch in Mitteleuropa ein wertvolles Gut sind, welches aktiv geschützt werden muss. Die Kinder reagierten so begeistert auf das Projekt, dass sich noch etliche Zusatzaktivitäten in verschiedenen Fächern (z.B. Bildnerische Erziehung, Musikerziehung, …) ergaben, welche noch weiter dazu beitrugen, die erarbeiteten Inhalte zu vertiefen und zu weiteren Forschungen führten. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen ExpertInnen war ein weiterer Höhepunkt und besonders erfreulich ist es dabei, dass Teile davon nun in den Regelunterricht der Volksschule in Gloggnitz aufgenommen werden.
Die Kinder wollten ihr erworbenes Wissen über den Schutz und die Erhaltung von Insekten auch aktiv weitergeben und so entwickelten wir 3 Mitmachforschungsstationen:
1. Insektenhotels aus Recyclingmaterial selbst herstellen
2. Zusammenstellung einer Samenmischung für eine Stockwerkinsektenwiese
3. Beobachtung und Erforschung von 10 verschiedenen Insektengruppen von allen Kontinenten der Erde (extra vom „Haus des Meeres“ für dieses Projekt gezüchtet)
Diese wurden bei der „Langen Nacht der Forschung“ in Wiener Neustadt am 13.04.2018 und beim ÖVVÖ Bundeskongress von über 1000 Personen besucht. Der Höhepunkt war d. Bau eines riesigen Insektenhotels auf der Schulstreuobstwiese für 600 Bienenvölker.

Unser Ziel

Zur Erweiterung des begehbaren Insektenhotels durch eine Bienenhecke. Wir wollen spezielle Bienen- und Insektensträucher pflanzen, welche noch mehr Futter für die Insekten direkt neben dem Insektenhotel bieten, damit sie sich gerne dort ansiedeln.

Wie war der Einfluss der Projektarbeit auf ...

Schülerleistung
Umgang mit Vielfalt
Unterrichtsqualität
Verantwortung
Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner
Schule als lernende Institution