AdeFlüdePha (=Auf den Flügeln der Phantasie)

Kategorie: Starkes Miteinander

Unsere Schule

Mus.- und Sport-RG/SSM

Unser Projekt

AdeFlüdePha (= Auf den Flügeln der Phantasie)
Unterstufe/1. Klasse Gymnasium/2-stündig
=erlebnisorientiertes kreatives Gestalten mit Bewegung, Farben, Zeitungspapier etc. Das Erleben während des Gestaltungs-
prozesses erfährt besondere Wertschätzung sowie die Bedeutung, die das Gestaltete für das Kind hat. AdeFlüdePha soll die kindliche Persönlichkeit stärken , was sich positiv auf ein gutes Miteinander auswirkt.
ABLAUF
Ankommensritual: Die Kinder bekommen Gelegenheit aus- zudrücken, wie sie im Moment da sind (Gefühlen, Gedanken, körperlicher Befindlichkeit werden Farbe und Form gegeben).
Hauptteil: Imaginations- und/oder Gestaltungsteil (z. B. Phantasiereise „Mein sicherer Ort“ und anschließendes Gestalten des sicheren Ortes im Gruppenraum mithilfe von Tüchern, Stoffbändern etc.
Schluss: WER MAG, darf das Gestaltete der Gruppe zeigen und
erklären.
STÄRKUNG DER KINDLICHEN PERSÖNLICHKEIT
Die Kinder nehmen eigene Gefühle wahr und bringen sie zum Ausdruck, erfahren durch den Gebrauch von Phantasie und durch schöpferisches Tun in besonderem Maße, wer sie sind. Sie stärken ihren inneren Ort der Bewertung, indem sie immer
wieder die Gelegenheit bekommen, zu wählen, nehmen eigene Grenzen bewusst wahr und finden passende Wege, sie zu schützen. Sie respektieren fremde Grenzen. Sie können in der Kleingruppe (4-6 Kinder) in besonderer Weise gehört und gesehen werden und auch entsprechende Resonanz bekommen, was sehr nährend und stärkend ist.

Unser Ziel

1. Ausstattung eines unmöblierten Gruppenraumes (für die Fächer AdeFlüdePha, EIGEN-SINN, Religion, Ethik) mit einer Musikanlage, Unterlagsmatten, Sitzkissen und Decken. 2. Arbeitsmaterial für AdeFlüdePha wie spezielle Musikinstrumente (z. B. pentatonisch gestimmte und/oder leicht erlernbare wie Hapi Drum etc.), Tisch-Sandkästen und Farben-Material unterschiedlichster Art.

Wie war der Einfluss der Projektarbeit auf ...

Schülerleistung
Umgang mit Vielfalt
Unterrichtsqualität
Verantwortung
Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner
Schule als lernende Institution